top of page

Aktionen #AktionstagKinderarmut

 

Jedes Jahr findet am 24.11. bundesweit der „Aktionstag gegen Kinderarmut & Ausgrenzung“ statt. Alle Organisationen, Sozial- und Bildungseinrichtungen sind dazu aufgerufen daran teilzunehmen. Ziel ist es gemeinsam und auf breiter Front ein starkes gesellschaftliches Zeichen zu setzen!

Aktionen 2023 – Die Bekämpfung von Kinderarmut gehört nicht auf die lange Bank!

2023 steht der Aktionstag ganz unter dem Motto „Die Bekämpfung von Kinderarmut gehört nicht auf die lange Bank!“. Als bundesweite Aktion werden alle Vertreter*innen der einzelnen Bundesländer besucht, um mahnend etwas Symbolisches zu überreichen. Es soll daran erinnern, wie wichtig es ist, die Folgen von Kinderarmut nicht nur auf die politische Agenda zu setzen, sondern aktiv zu bekämpfen! Darüber hinaus werden dezentral in den Ländern regionale Aktionen mit Kindern umgesetzt, um auf unser Anliegen aufmerksam zu machen. Alle Kooperationspartner sind dazu aufgerufen, bei der Umsetzung dieses Themas kreativ zu sein und sich mit ihrer Aktionsidee via Anmeldeformular auf unserer Website anzumelden

(hier anmelden). Natürlich werden auch dieses Jahr wieder, unter dem Hashtag #AktionstagKinderarmut, alle Beiträge in den sozialen Medien zum Aktionstag markiert. Viel Erfolg allen und viel Freude bei den Aktionen!

Aktionen 2022 – Kinderarmut ist nicht fair!

In diesem Jahr steht der Aktionstag mit unserem Slogan „Kinderarmut ist nicht fair!“ ganz unter dem Motto Fußball.  Alle Kooperationspartner sind dazu aufgerufen bei der Umsetzung dieses Themas kreativ zu sein. Ob Fußball-Turnier, Fußball-Quiz, Fußball-Parkour, Fußball-Fanmeile… alles ist erlaubt! Wir sind gespannt auf alle Ideen!

Es gibt den Hashtag #AktionstagKinderarmut. Alle Beiträge in den sozialen Medien zum Aktionstag können mit diesem markiert werden.

3.jpeg

Hier finden Sie Material zur inhaltlichen Vertiefung des Aktionstages zum Download:

Aktionen 2021 

Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen „Aktionstag gegen Kinderarmut und Ausgrenzung 2021“ und die damit verbundene Resonanz! Bundesweit haben sich zahlreiche Organisationen, Sozial- und Bildungseinrichtungen zusammengeschlossen, um sich gegen Benachteiligung und für mehr Chancengleichheit zu engagieren.

 

Ob in Berlin, Hamburg, Potsdam, Düsseldorf, Leipzig, Osnabrück, Meißen, Frankfurt am Main, Herne oder Köln – trotz coronabedingter Einschränkungen waren in zahlreichen Städten und Bundesländern über 4.000 Kinder bei unterschiedlichen Aktionen in Bewegung. Viele Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche, wie Schulen, Kindertagesstätten, Fußballvereine oder Freizeiteinrichtungen, beteiligten sich an dem Bündnis und machten auf die drängenden Bedürfnisse aufmerksam.

Zudem wurde eine Kindergruppe um Arche-Gründer Bernd Siggelkow von Elke Büdenbender, Gattin des Bundespräsidenten, im Schloss Bellevue empfangen. Auch sie betont: „Jedes Kind hat das Recht auf eine Bildung, die seine Talente und Fähigkeiten fördert. Vor allem das schafft Chancengleichheit und die Aussicht auf ein gutes Leben.“

Wir danken von Herzen allen Beteiligten für ihren großartigen Einsatz! Und wir sind unglaublich stolz auf all die Kinder und Jugendlichen und darauf wie sie selbst auf sich und ihre Rechte lautstark aufmerksam gemacht haben.

 

Bildschirmfoto 2023-01-11 um 16.44.39.png
Foto-228.jpg
bottom of page